Blog

Young Japanese girl cycling

(c) Getty Images/Score RF

Lassen Sie sich inspirieren

Ein gewöhnlicher Mensch tut außer­gewöhnliche Dinge. So lässt sich das neue Buch des diesjährigen Tour-de-France-Siegers Geraint Thomas kurz und knapp zusammenfassen. Ich habe mich sehr gefreut, als ich das Buch zum Lesen auf meinen Nachttisch gelegt habe. Zum einen ist diese Freude mit einem verregneten Urlaub in den Nieder­landen zu erklären, der mittlerweile zwanzig Jahre zurückliegt. Damals ließen Gewitter und Dauerregen es nicht zu, mich aufs eigene Fahrrad zu setzen. Als Ersatzbeschäftigung setzten wir uns mit der kompletten Familie aufs Sofa – und ­schauten uns die Tour de France im TV an.

Die Leidenschaft für den Radsport hat mich trotz einiger finsterer Episoden seitdem nicht mehr losgelassen. Jeden Sommer gucke ich mir die französischen Schlösser, die steilen Berganstiege und den Sekt trinkenden Sieger auf den Champs-Élysées an – in diesem Jahr eben Geraint Thomas. Doch es ist nicht nur der Fan in mir, der nun auch von seiner ­Sportler-Biografie profitiert. Auch wenn mich mein Rennrad ausschließlich durch die Stadt zur Arbeit fährt, inspirieren mich die Geschichten von Leistungssportlerinnen und Sportlern immer wieder aufs Neue. Sie gewähren einen Blick hinter die Kulissen und zeigen, dass auch Topsportler ganz gewöhnliche Menschen sind, die wie wir alle mit Rückschlägen und schlechten Phasen klarkommen müssen. Zu lesen, wie sie sich motivieren, hilft mir zwar nicht ins Gelbe Trikot hinein, dafür aber in die Laufschuhe – auch an einem regnerischen Tag.

Kerstin Börß