Blog

pH Wert von 5,5 für Ihre Haut

Bild: iStock

5 Fakten über unsere Haut

Gesunde Haut ist sauer – und ein intakter Hautschutzmantel der beste Schutz gegen negative Umwelteinflüsse

„Das geht mir unter die Haut“. „Das ist doch zum aus der Haut fahren“. „In deiner Haut möchte ich nicht stecken“. Es gibt unzählige Sprichwörter, die zeigen, welch große Bedeutung unsere Haut für uns und unser Wohlbefinden hat. Kein Wunder: Unsere Haut ist ein echtes Multitalent! Sie steuert einerseits unzählige physiologisch lebenswichtige Vorgänge und ist andererseits unser schönstes Aushängeschild.

Unser größtes Organ

Als größtes Organ nimmt die Haut eines erwachsenen Menschen eine Fläche von durchschnittlich 1,7 m2 ein. Ihr Gewicht macht zwischen 15 bis 20 Prozent des Gesamtkörpergewichts aus. Entsprechend umfänglich sind die Aufgaben unserer Haut: Sie schützt uns vor schädlichen Umwelteinflüssen, regelt den Wasser- und Wärmehaushalt des Körpers und steuert unsere Sinneseindrücke

Gesunde Haut ist sauer

Unsere Haut hat, wenn sie einen gesunden, leicht sauren pH-Wert aufweist, eine wichtige Barrierefunktion. Dieser wichtige Hautschutzmantel kommt durch körpereigene Substanzen wie Schweiß, Talg und Hornzellen zustande und bietet Schutz vor negativen Umwelteinflüssen. So bleibt die Haut frei von Infektionen, Reizungen, Allergien und Austrocknung. Wir kommen aber nicht automatisch mit diesem für uns so wichtigen Hautschutzmantel auf die Welt: Die Anpassung an den Schutzbedarf übernimmt die Haut ganz selbstständig, indem sie den neutralen pH-Wert des Neugeborenen nach wenigen Tagen in den leicht sauren Bereich absinken lässt.

Sympathieträger und Aushängeschild

Den anderen gut riechen zu können, ist ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Auswahl des Partners. Auch hier spielt ein intakter Hautschutzmantel eine wichtige Rolle. Denn er reguliert z.B. die bakterielle Zersetzung der

Schweißbestandteile und unterstützt die Wirkung von Deos. Neben der olfaktorischen Wirkung spielt natürlich auch die Optik gesunder Haut eine Rolle: Eine gesunde, strahlende und gepflegte Haut prägt unser Erscheinungsbild. Jeden Tag – ein Leben lang!

Spiegel der Seele

Trotz ihrer vielfältigen Schutzfunktionen ist die Haut ein sensibles Organ. Hautkrankheiten können typische Phänomene eines übergroßen Hygienebedürfnisses und unserer schnelllebigen Zeit sein. Hygiene und Frische liegen uns am Herzen, aber beim Waschen mit herkömmlicher Seife waschen wir den natürlichen Hautschutzmantel förmlich ab und bieten Bakterien, die sich naturgemäß auf unserer Hautoberfläche tummeln, eine gute Angriffsfläche für Unreinheiten und Hauterkrankungen. In Verbindung mit Stress können sich Erkrankungen wie Neurodermitis auf vorerkrankter Haut verschlimmern. Seifenfreie Reinigungsprodukte, die an den pH-Wert des hauteigenen Säureschutzmantels angepasst sind, bieten hier bessere Alternativen.

Anti-Pollution Hautschutz

Feinstaub, Ozon und UV-Strahlen – die Liste umweltbedingter Stressfaktoren für die Haut ist lang. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Die Luftverschmutzung insbesondere in Großstädten belastet die Haut und kann zu vorzeitiger Hautalterung führen. Umso wichtiger ist es, die natürlichen Reparaturmechanismen der Haut zu erhalten. Reinigen, schützen, neutralisieren und regenerieren sind vier wichtige Schritte, die natürlichen Reparaturmechanismen zu erhalten und die Haut vor umweltbedingten Schäden zu schützen. Die auf den für die Hautpflege wichtigen pH-Wert 5,5 abgestimmten Pflege- und Reinigungsprodukte von sebamed liefern einen wertvollen Beitrag zur Risikominimierung durch Schadstoffe.

 

Quelle: Sebapharma GmbH & Co. KG